Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Polygonalplatten verlegen

Polygonalplatten verlegen

Polygonalplatten sind eine sehr schöne Naturstein-Variante: Durch die unregelmäßigen Kanten und die natürlichen Oberflächen entsteht eine schöner Bodenbelag, der den Füßen und dem Auge schmeichelt. Ob innen oder außen: Polygonalplatten werden im sogenannten Mittelbett verlegt, auch bekannt als Buttering-Floating-Verfahren, um bessere Untergrundeigenschaften zu erhalten.

 

Um eine gleichmäßige Oberfläche zu erzielen, sollten Sie zunächst überlegen, ob Sie die Steine mit ihren natürlichen Bruchkanten verlegen möchten oder ob Sie die einzelnen Platten mit einem Trennschleifer anpassen möchten. Letzteres wirkt moderner und sorgt für eine geringere und gleichmäßigere Fugenbreite; ersteres erzeugt einen natürlicheren Eindruck. Wie Sie es machen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Polygonalplatten fachgerecht verlegen können.

Was Sie benötigen

Und so wird's gemacht

Terrasse aus Polygonalplatten verlegen
Für Terrassen eignen sich große Polygonalplatten

Vor dem Verlegen der Polygonalplatten sollten Sie zunächst den Untergrund überprüfen: Bei bereits fertigen Estrichen im Innenbereich müssen Sie in der Regel nur den Boden fegen und auf Trockenheit achten.

 

Im Außenbereich, beispielsweise für eine Terrasse, ist hingegen auch bei fertigen Estrichen zwingend eine Abdichtung des Untergrundes mit Ceresit Balkon- und Terrassen-Abdichtung notwendig. Ansonsten kann bei Frost Ihre frischverlegte Terrasse durch eingedrungenes Wasser schweren Schaden nehmen. Mit der Ceresit Balkon- und Terrassen-Abdichtung können auch Risse bis zu 1 mm im Untergrund überbrückt werden.

Legen Sie die einzelnen Polygonalplatten im Vorfeld auf dem Boden so zurecht, dass Sie möglichst kleine Fugen unter 2 cm Dicke erhalten. Wenn zwei Stücke partout nicht zusammenpassen, helfen Sie gegebenenfalls mit dem Trennschleifer ein wenig nach, um eine schöne Fuge zu erhalten.

 

Für die spätere Verlegung empfiehlt es sich, die Platten in der Verlegereihenfolge an der Unterseite mit einem permanenten Filzstift zu nummerieren – so gibt es kein Chaos während des Verlegens.

Verlegen im Buttering-Floating-Verfahren

Spezialkleber für Naturstein auftragen
Mit einer Zahnkelle wird der Natursteinkleber aufgetragen

Wie im Beitrag Buttering-Floating-Verfahren beschrieben, werden die Polygonalplatten auf dem Boden verlegt.

 

Diese doppelte Art des Fliesenkleber-Auftrags wird auch als Mittelbettverlegung bezeichnet und weist eine höhere Stabilität und Feuchtigkeitsbeständigkeit als die Dünnbettverlegung auf.

 

Tragen Sie zunächst eine Schicht Ceresit Naturstein spezial flexibel Fliesenkleber auf dem Boden auf und streichen Sie mit dem Kammspachtel ein Rillenmuster hinein. Anschließend tragen Sie auf der Rückseite der Fliese eine zusätzliche Menge Ceresit Naturstein spezial flexibel-Fliesenkleber auf, um so die Klebstoffdicke zu verdoppeln. Drücken Sie die Polygonalplatte anschließend fest an.

Verfugen und Anschlussfugen setzen

Sobald Sie die letzte Polygonalplatte gelegt haben müssen Sie drei Stunden warten, bis Sie mit dem Verfugen beginnen können.

 

Rühren Sie hierzu den Ceresit Extra Fugenmörtel entsprechend den Hinweisen auf der Packung an und verteilen Sie ihn großzügig auf den verlegten Platten. Anschließend entfernen Sie überschüssige Fugenmasse mit einer Schwammkelle und etwas Wasser. Modellieren Sie die Fugen gegebenenfalls mit dem behandschuhten (!) Finger noch ein wenig nach.

 

An den Rändern des neuen Polygonalplattenbodens müssen nun noch die Anschlussfugen zu Tür und Wand gezogen werden: Nehmen Sie hierzu Ceresit Naturstein-Silikon und spritzen Sie die Fugen sorgfältig aus. Mit einem in Spülmittelwasser getauchten (wiederum behandschuhten) Finger können Sie die Fugen anschließend glätten.

Fertig ist Ihr neuer Polygonalplatten-Natursteinboden.

Sie interessieren sich für Naturstein Polygonalplatten?

Dann könnten folgende Themen ebenfalls von Interesse für Sie sein:

 


Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht:

 

Produktempfehlung

Ceresit Naturstein spezial flexibel Fliesenkleber Papiersack 18kg

Ceresit Naturstein spezial flexibel Fliesenkleber

  • Profi-Qualität: weiß und flexibel
  • Ausgleichen und kleben bis 15 mm
  • ca. 30 Min. korrigierbar
  • Nach 3 Stunden begehbar
  • Extrem leichte Verarbeitung
  • Wasserfest, frostsicher
  • Für Fußbodenheizung geeignet
  • Für Fliesenformate bis 45 x 45 cm
  • an Wand und Boden
  • für innen und außen
  • Farbton: weiß

Hier finden Sie interessante Anwendungsvideos:
Naturstein Fliesenkleber spezial flexibel
Fliesen legen mit Ceresit Fliesenkleber

Ceresit Balkon und Terrassen Imprägnierung Kunststoffkanister 3l

Ceresit Balkon- und Terrassen-Imprägnierung

  • für Fliesen, Beton, Estrich, Natursteine
  • auch für Bad und Dusche
  • macht poröse Untergründe wasserdicht
  • ideal für Balkon, Terrassen, Duschen u.v.m
  • wasserdicht - ein Auftrag genügt
  • transparent - lösemittelfrei
Ceresit Extra Fugenmörtel 5kg grau Papierbeutel 5kg

Ceresit Extra Fugenmörtel

  • Hochbelastbarer Fugenmörtel zum Verfugen von Fliesen, Platten und Sichtmauerwerk
  • für glatte Fugen
  • beste Haftung in der Fuge
  • ist frostbeständig und wasserfest
  • für breite Fugen ohne Risse
  • für Wand und Boden
  • für innen und außen
Ceresit Naturstein Silikon Kartusche 300ml

Ceresit Naturstein Silikon

  • trocknet verfärbungsfrei
  • langzeit-pilzhemmend (Schutz vor Pilzen, Algen und Bakterien)
  • dauerhaft elastisch - vergilbungsfrei
  • hohe Dehnfähigkeit (25%)
  • hoch alterungs- und UV-beständig
  • temperatur- /heißwasserbeständig (-40°C bis +140°C)
  • neutralvernetzend - lösemittelfrei
  • für innen und außen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.3 von 5. 11 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Markus (Henkelhausteam), 10-04-14 17:06:
Hallo,
es wäre nicht verkehrt die Bodenplatte mit Dichtschlämmen zu behandeln. Allerdings machen Estrichmatten meiner Ansicht nach aber keinen Sinn!
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Viele Grüße!
Waschbär63, 10-04-14 12:19:
Möchte Polygonalplatten auf Betonplatte verlegen im Mörtelbett,Betonplatte mit Dichtungsschlämme einstreichen ja oder nein?Sollte man in das Mörtelbett noch Estrichmatten einbringen ?Um eine Rissbildung zu vermeiden.

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!