Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Tapete im Badezimmer

Tapete im Bad

Im Badezimmer tapezieren ist nicht besonders schwierig, erfordert aber einige Aufmerksamkeit bei der Vorbereitung. Die Wand sollte trocken, sauber und frei von Rissen sein. Gegebenfalls müssen Sie etwas spachteln und schleifen. Um die Klebkraft im Feuchtraum zu verstärken, muss zusätzlich der Wandbelagskleber Metylan Ovalit T beigemischt werden. Für spezielle, abwaschbare Feuchtraumtapeten verwenden Sie Metylan Ovalit T in Reinform. Für eine bessere Haftung und Ablösbarkeit sollten Sie die Wand darüber hinaus sorgfältig grundieren - dann klappt's auch mit der Tapete im Bad.

Was Sie benötigen

Und so wird's gemacht

Vor dem Grundieren und Tapezieren sollten Sie kleinere Löcher, Risse oder Putzrückstände an Ihrer Badezimmerwand mit Metylan Tapezier & Renovier Spachtel egalisieren. Die Unebenheiten könnten später durch die Tapete zu sehen sein.

 

Nach einer Trocknungszeit von 30 Minuten sollten Sie die Spachtelmasse mit dem Schleifklotz und dem 100er-Schleifpapier zusätzlich abschleifen. Nun ist die Wand zum Grundieren bereit.

Grundieren

Um eine spätere, beschädigungsfreie Wiederablösbarkeit der Tapete zu garantieren und um eine optimale Haftungsoberfläche für den Kleister zu bekommen, sollten Sie die Wand sorgfältig grundieren. Je nach Art des Putzes sollten Sie dabei die Grundierung auswählen:

 

Wenn es sich um einen alten, bereits tapezierten Putz handelt, greifen Sie zu Metylan Tapezier-Grund für Alte Putze/Beton, bei einem neuen Putz zu Metylan Tapezier-Grund für Neue Putze.

 

Schütteln Sie das Gebinde zunächst kräftig durch. Eine Flasche reicht für etwa 10 m² Wandfläche. Tragen Sie den Tapezier-Grund nun sorgfältig, gleichmäßig und flächendeckend mit der Kleisterbürste auf - vergessen Sie dabei insbesondere die Ecken nicht.

 

Beide Grundierungen benötigen je nach Klimabedingungen eine Trocknungszeit von 2 bis 3 Stunden oder länger - lassen Sie die Wand also bei starkem Auftrag oder im Zweifelsfalle besser etwas länger trocknen.

Kleister anrühren

Nun setzen Sie den Kleister an: Beachten Sie dabei immer die Vorschriften der Tapetenhersteller.

 

Der Metylan Spezial-Tapetenkleister wird Verhältnis 1:20 angesetzt. Auf eine Packung Metylan Spezial kommen dabei 4 Liter kaltes Wasser. 

 

Rühren Sie den Tapetenkleister gut und sorgfältig in das Wasser ein. Nach 2 bis 3 Minuten rühren Sie nochmals um. Nach 30 Minuten sollten Sie den Metylan Spezial-Tapetenkleister nochmals kräftig durchschlagen.

Fügen Sie nun dem fertigen Kleister etwa 800 ml Metylan Ovalit T hinzu, um einen Zuschlag von 20 Prozent zu erhalten. Nochmals kräftig durchrühren - nun ist der spezielle Feuchtraum-Tapetenkleister gebrauchsfertig.

Wichtig vor dem Tapezieren ist in jedem Fall, dass die Wandfläche nun sauber, trocken, glatt, fest, tragfähig und saugfähig ist.

Sonderfall abwaschbare Feuchtraumtapete

Abwaschbare Feuchtraumtapeten müssen, wenn nicht anders vom Hersteller vorgeschrieben, aufgrund ihrer Feuchtigkeitsbeständigkeit mit einem speziellen Wandbelags-Dispersionsklebstoff geklebt werden.

 

Hier kommt Metylan Ovalit T pur und ohne Zusätze zum Einsatz. Der Klebstoff wird dabei direkt auf die Wand gerollt, die Tapete anschließend direkt aufgedrückt - natürlich blasenfrei. Um die offene Zeit von Metylan Ovalit T etwas zu verlängern, können maximal 10 bis 20 Prozent Metylan Spezial-Tapetenkleister zugesetzt werden.

 

Die fertige Tapete ist nach 24 Stunden überstreichbar.

Tapezieren

Klappen Sie nun den Tapeziertisch aus und schneiden Sie die Tapeten von der Rolle entsprechend Ihrer Wandhöhe zurecht. Nun können Sie die Rückseiten der Tapeten sorgfältig mit der Kleisterbürste mit Metylan Spezial-Tapetenkleister / Metylan Ovalit T-Gemisch einstreichen. Lassen Sie die Tapeten entsprechend der Angaben der Tapetenhersteller gründlich einweichen.

 

Nehmen Sie nun vorsichtig die Tapetenbahn und legen Sie mit leichtem Überstand zur Decke oben an. Die Bahn lässt sich leicht korrigieren solange der Kleister noch feucht ist. Richten Sie die Tapetenbahn sorgfältig senkrecht aus und streichen Sie sie anschließend von der Mitte aus blasenfrei glatt.

 

Mit der nächsten Tapetenbahn verfahren Sie ebenso; achten Sie hier aber insbesondere darauf, dass die Bahn "auf Stoß", das heisst ohne Überstände und Zwischenräume, an die erste Bahn angefügt wird. Nun können Sie Schritt für Schritt Ihr gesamtes Badezimmer tapezieren - viel Erfolg!

 

Sie interessieren sich für Tapete im Bad?

Dann könnten folgende Themen ebenfalls von Interesse für Sie sein:

 


Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht:

 

Produktempfehlung

Metylan spezial Paket 200g

Metylan spezial

  • jetzt mit 10% Leistungsplus durch neue Henkel-MCX-Technologie
  • hohe Feuchtfestigkeit und verstärkte Klebkraft
  • sehr gut korrigierbar und leicht anzurühren
  • in 20 Minuten gebrauchsfertig und klumpenfrei anrührbar
  • für Tapeziergeräte geeignet
  • dauerhafte Sicherheit und frei von Schadstoffen
  • für Allergiker geeignet (Freiwillige Materialprüfung nach TÜV-Nord Standard)
Metylan Tapezier & Renovier Spachtel Tube 290g

Metylan Tapezier & Renovier Spachtel

  • Sofort & sauber einsetzbar
  • Universell einsetzbar
  • Formstabil, rissfrei, schleifbar, lösemittelfrei
  • Nach 30 Minuten übertapezierbar
Metylan Ovalit T Dose 750g

Metylan Ovalit T

  • sehr hohe Klebkraft
  • pastös: besonders leicht und zügig zu verarbeiten
  • unempfindlich gegen Nässe und Feuchtigkeit
  • trocknet transparent auf
Metylan Tapezier-Grund für Alte Putze/Beton Flasche 1l

Metylan Tapezier-Grund für Alte Putze/Beton

  • Zur Verfestigung des Untergrundes
  • Hohe Wirksamkeit durch hohe Eindringtiefe
  • Gebrauchsfertig und geruchsneutral
  • Wasserdampfdurchlässig und lösemittelfrei
Metylan Tapezier-Grund für Neue Putze Paket 250g

Metylan Tapezier-Grund für Neue Putze

  • Egalisiert die ungleichmäßige Saugfähigkeit von Neuputzflächen
  • Leicht aufzutragen und schnell gebrauchsfertig
  • Trocknet transparent auf
  • Sehr ergiebig: Reicht für max. 50 m²

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.5 von 5. 8 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Markus (Henkelhaus-Team), 30-07-14 16:24:
Hallo Matthias,
für Gipsfaserplatten eignet sich besser Metylan Universal Tapezier Grund. Bei farblichen Unterschieden ist die Metylan Spezial Tapeziergrundierung mit Pigmenten zu empfehlen. Die Produkte dienen dabei nicht zur als Grundierung sondern tragen auch zur Verfestigung des Untergrundes bei.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Viele Grüße!
Matthias Owsian, 30-07-14 14:49:
Guten Tag,
ich möchte im Bad die Decke und ein Teil der Wände oberhalb der Fliesen mit Vlies-Rauhfaser tapizieren. Als Kleister würde ich den Metylan Secura verwenden. Die Decke ist aus Gipskartonplatten und die Wände sind , mit einem recht groben, sandelnden Putz, verputzt. Nun meine Frage: reicht der Kleister Metylan Secura als Grundierung aus, oder soll ich eher eine spezielle Grundierung z.B. eine für die Gipskartonplatten und eine andere für die Wände verwenden und dann mit dem Spezialkleister mit 20% Ovalit T arbeiten?
Im Voraus Danke.
Mfg
Matthias Owsian
Markus (Henkelhaus-Team), 02-06-14 09:28:
Hallo Peter,
wir stellen eine Vielzahl von Klebstoffen für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete her. Hierunter fallen beispielsweise Verpackungsklebstoffe, Konstruktionsklebstoffe für die Automobilindustrie, Kleb- und Dichtstoffe für die Kabel- und Elektroindustrie und Klebstoffe für das Bauhandwerk und den Heimwerker. Nähere Informationen zur den einzelnen Bereichen finden Sie auch auf unserer Unternehmensseite http://www.henkel.de .
Aufgrund der großen Spannbreite und der sich in der täglichen Praxis immer wieder ergebenden Änderungen, ist es leider nicht möglich ein allumfassendes Produktprogramm zu allen Klebstoffbereichen zu erstellen. Können Sie mir deswegen Ihren Anwendungszweck etwas näher beschreiben, damit ich Ihnen gezielt Informationen zusammenstellen kann?
Zudem benötige ich dann natürlich noch Ihre Adresse.
Viele Grüße!
Peter Leu, 28-05-14 08:09:
Hallo , wir bitten sie Senden sie mir ein Katalog über desiner Tapeten fürs Bad.MfG Peter Leu
Markus (Henkelhaus-Team), 27-05-14 15:31:
Hallo Michael,
wichtiger als die Tapete ist der richtige Untergrund (dieser sollte leicht saugfähig sein) und der richtige Kleister. An dieser Stelle empfehle ich entweder den Einsatz von Metylan Secura oder Metylan Spezial mit der Zugabe von 20% Ovalit T. Dies bewirkt eine sowohl eine höhere Klebekraft als auch Feuchtfestigkeit.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Viele Grüße!
Michael, 24-05-14 20:47:
Hallo,ist es denn egal mit welcher Tapete ich das Badezimmer inkl. Dusche tapeziere?Löst der Wasserdampf nicht die Tapete ab?Muss die Decke noch "versiegelt"werden?
Markus (Henkelhaus-Team), 07-01-14 18:37:
Hallo Anne,

Sie könnten die Fensterfaschen mit einer Latexfarbe streichen. Eine andere Möglichkeit wäre es, in dem Bereich die Tapete zu entfernen und dort Fliesen oder einen PVC Belag zu verkleben.

Somit haben Sie zumindest einen Untergrund, den man gut reinigen kann.

Viele Grüße!
Anne, 03-01-14 08:50:
Wir haben bei uns ein Problem mit sehr eisenhaltigem Wasser. Unsere Badewanne steht unter einer Schräge mit einem Velux-Fenster. D.h. der heiße Wasserdampf zieht zum Fenster und setzt sich dort rechts und links an der Tapete ab. So entstehen hässliche gelbe und braune Ränder durch das Eisen. Gibt es Tapeten oder eine Beschichtung für Tapeten, welche im Badezimmer verwendet werden können, sodass man diese abwischen kann? So könnten sich diese Flecken wohl möglich vermeiden lassen.
Elke (Henkelhaus-Team), 23-10-13 09:47:
Hallo Sandra,

der Übergang von Fliese zur Tapete ist immer kniffelig. Um es einfach zu halten kann mit einem Pinsel auf die Kante der Fliesen Metylan Ovalit TM aufgepinselt werden.
Nun wird die Tapete aufgedrückt und zurechtgeschnitten. Fertig.
Man könnte aber auch PVC-Kunststoff, Alu-, Edelstahl- oder Fliesenprofile aufkleben. Dann müsste man zuerst die Tapete bis an die Fliese heranführen und bis auf 2 mm über der Fliese abschneiden (kleinen Spalt lassen). Nun Pattex Montage Kleber 4 in 1 (7-fach) in der entsprechenden Farbe, z.B. Weiss, auftragen und Profil andrücken. Je nach Spannung mit einem Klebestreifen fixieren, mind. 24 Stunden aushärten lassen. Somit verschwindet der Tapetenansatz hinter dem Profil und man hat zusätzlich einen Akzent gesetzt!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Viele Grüße!
Sandra, 22-10-13 12:58:
Diese Anleitung ist für mich nicht ausreichend. Bitte schreiben Sie wie man den Übergang zwischen Fliesen und Tapete schön tapezieren kann.

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!