Zum virtuellen Hausrundgang!
Henkel Klebstoffe - Jetzt auch mobil
Pattex Power PU Schaum - Jetzt neu und frei verkäuflich!

Marken und Produkte:

Unsere Partner:

Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Hochbeet selber bauen und anlegen

Hochbeet bauen

Ein Hochbeet ist vielseitig einsetzbar. Es ist für jeden Hobbygärtner die ideale und insbesondere bequeme Lösung. Sie müssen nicht dauernd auf den Knien arbeiten, weil Ihre Beete so niedrig liegen. Sie können ein Hochbeet als Blumenbeet, Gemüsebeet oder gar als Komposter verwenden. Es gilt lediglich ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie ein Hochbeet selbst bauen.

 

In unserem Beispiel bauen wir ein Hochbeet aus Holz mit einer Breite von 150 cm und einer Tiefe sowie Höhe von jeweils 50 cm. Die Höhe ist generell variabel. Möchten Sie sich nicht so weit bücken, nehmen Sie einfach höhere Bretter für die Seitenwände, sodass Sie z.B. auf 75 oder 80 cm gelangen.

Was Sie benötigen

  • 2 x Lärchenholzbrett 150 x 50 cm
  • 2 x Lärchenholzbrett 50 x 50 cm
  • Spaten
  • Maschendrahtzaun
  • Plastikfolie
  • Pattex Montage All Materials
  • Schraubzwingen
  • grober Baum- und Strauchschnitt 
  • Laub und Grünabfälle
  • Gartenerde
  • reifer Kompost
  • Blumenerde/ Muttererde

Und so wird's gemacht

Sie sollten ein Hochbeet in Nord-Süd-Richtung anlegen, damit das Sonnenlicht am besten genutzt wird. Als Materialien stehen Ihnen Stein, Holz, Metall oder Kunststoff zur Verfügung. Es ist dabei egal, welches Material Sie zum Hochbeet bauen nutzen, sodass Sie sich danach richten können, welches Material am besten zum Rest des Gartens passt. In unserem Fall haben wir uns für die typischste Variante, ein Hochbeet aus Holz, entschieden. Verwenden Sie möglichst unbehandeltes Holz, weil Imprägnierungen mit der Zeit in den Boden eindringen und schädlich wirken könnten. Damit Sie einige Jahre etwas von Ihrem Hochbeet haben, nutzen Sie Lärchenholz zur Konstruktion des Rahmens, weil es besonders widerstandsfähig ist.

Grube anlegen

Das Hochbeet benötigt eine Grube, die zwischen 20 cm und 30 cm tief sowie 150 cm lang sein sollte. In der Breite genügen für den Anfang 50 cm. Heben Sie die Grube den Maßen entsprechend aus.

Rahmen konstruieren und schützen

Errichten Sie den Rahmen am besten sofort auf der zuvor ausgehobenen Grube. Für den Kasten des Hochbeets müssen Sie ein Rechteck aus den Lärchenholzbrettern bauen. Den Maßen der Grube entsprechend benötigen Sie Bretter für die Längsseiten von 150 cm, während für die Seiten 50 cm verwendet werden. Verbinden Sie die einzelnen Bretter an den Schnittstellen mit dem Pattex All Materials Montagekleber, mit dem Sie neben einer festen Montage zugleich für eine Dichtung sorgen, die den Witterungsbedingungen im Außenbereich standhält. Sorgen Sie mit Schraubzwingen für entsprechenden Druck, damit der Montagekleber besonders gut haften kann.

 

Während der Kleber trocknet, können Sie den Innenbereich bearbeiten. Auf den Boden sollten Sie Maschendraht legen, den Sie zuvor entsprechend zugeschnitten haben und der das Eindringen von z.B. Wühlmäusen verhindern soll. Die Innenwände werden zudem mit Plastikfolie ausgekleidet, um Austrocknung und Verdunstung zu verhindern. 

Hochbeet befüllen

Zunächst sollte das Hochbeet als Komposter fungieren, um den Boden für spätere Anpflanzungen vorzubereiten und ein besseres Wachstum zu gewährleisten. Zudem ersparen Sie sich den Gebrauch von Dünger. Daher ist der Herbst die beste Jahreszeit, um ein Hochbeet aufzustellen, weil in dieser Zeit die meisten Gartenabfälle entstehen, die für das Hochbeet verwendet werden können. 

 

Im darauf folgenden Frühjahr können Sie das Hochbeet das erste Mal als eigentliches Beet verwenden. Für das optimale Wachstum der Pflanzen muss das Hochbeet mit 5 Schichten befüllt werden, die sich wie folgt zusammensetzen: 1. grober Baum- und Strauchschnitt 2. Laub und Grünabfälle; beachten Sie hierbei, die Schichten zu verdichten und vor allem festzutreten 3. Gartenerde 4. reifer Kompost 5. Blumenerde/ Muttererde.

Hochbeet bepflanzen

Anschließend können Sie mit der eigentlichen Bepflanzung des Hochbeets beginnen. Besonders Gemüse und Blumen sollten hervorragend in einem Hochbeet wachsen. Als weiterer Tipp: In den ersten beiden Jahren enthält das Hochbeet die meisten Nährstoffe, weshalb Sie z.B. Tomaten oder Lauch pflanzen sollten, also Pflanzen, die viele Nährstoffe ziehen. Ab dem dritten Jahr sollten Sie dann eher auf Pflanzen setzen, die weniger Nährstoffe benötigen, z.B. Salat.

 

Wir wünschen Ihnen bequemes Gärtnern mit Ihrem neuen Hochbeet.

Sie interessieren sich für das Thema Hochbeet Bauanleitung?

Dann könnten folgende Themen ebenfalls von Interesse für Sie sein:

 

 

Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht:

 

Produktempfehlung

Pattex Montage 4in1 450g Kartusche

Pattex Montage All Materials

  • Für fast alle Materialien
  • Für Innen und Außen
  • Kleben, Dichten, Montieren, Füllen
  • Superstark & elastisch

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.7 von 5. 6 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!