Zum virtuellen Hausrundgang!
Henkel Klebstoffe - Jetzt auch mobil
Die Henkel Montagekleber
Pattex Power PU Schaum - Jetzt neu und frei verkäuflich!

Marken und Produkte:

Unsere Partner:

Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Raumteiler / Raumtrenner bauen

Raumtrenner bauen

Raumtrenner geben einem Zimmer Struktur und Wirkung. Insbesondere in Appartements und Einraumwohnungen sehen die großen Wohn- und Schlafräume oft ungemütlich groß aus; eine seperate Wohn-, Schlaf-, Ess- oder Arbeitsecke lässt sich allerdings einfach schaffen. Unser variabler Raumtrenner stellt Ihnen eine universell anwendbare Wohnidee zur Verfügung, die in all Ihren Maßen anpassbar ist – unsere Angaben sind lediglich ein Vorschlag. Auch die Holzart können Sie sich aussuchen, in unserem Fall haben wir Leimholz aus heller Buche gewählt, welche hinsichtlich Preis und Festigkeit des Holzes einen sehr guten Kompromiss darstellt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Tischlern!

Was Sie benötigen

  • Ponal Express Holzleim
  • 2 Massivholz-Bretter, 180 x 40 x 3 cm
  • 2 Massivholz-Bretter, 174 x 40 x 3 cm
  • 5 Massivholz-Bretter, 174 x 40 x 2 cm
  • 3 Massivholz-Bretter, 20 x 40 x 2 cm
  • 2 Massivholz-Bretter, 30 x 40 x 2 cm
  • 1 Massivholz-Brett, 40 x 40 x 2 cm
  • 50 x Holzdübel 8 x 50 mm
  • 50 x Holzdübel 6 x 25 mm
  • Holzbohrer 6 mm
  • Holzbohrer 8 mm
  • Bohrmaschine mit Anschlag
  • Gliedermaßstab / Zollstock
  • Winkeleisen
  • Weißer Gummihammer
  • 4 volle Getränkekisten zum Fixieren

Und so wird's gemacht

Den Anfang aller Arbeiten markiert das Anzeichnen und Bohren der Dübelllöcher: Hier müssen Sie sehr exakt arbeiten, damit später alles passt. Zunächst sollten Sie auf den beiden Längsstollen (die 174 x 40 x 3 cm-Bretter) nach den Abständen in der Zeichnung gerade und rechtwinklige Linien ziehen, auf diesen werden dann in 10 cm-Abständen drei Bohrlöcher markiert. Hier werden die Regalböden befestigt. Bohren Sie nun mit dem 6 mm-Bohrer die Löcher aus; exakt 12,5 mm tief – verwenden Sie einen Anschlag.

 

Jeweils oben und unten markieren Sie an den Brettern mit 1,5 cm Abstand vom Rand 5 Bohrlöcher in regelmäßigem Abstand für die Befestigung des Rahmens. Anschließend werden hier mit dem 8 mm-Bohrer die Löcher ausgebohrt, hier 25 mm tief um mehr Stabilität zu erhalten.

 

Auf den Regalböden sind für die Stützen ebenfalls drei 6-mm-Bohrlöcher vorgesehen. Diese sind in der Anordnung variabel – sie müssen aber auf dem unteren und oberen Boden exakt gegenüberliegen. Auch hier müssen Sie sehr genau arbeiten. Sobald Sie alle Löcher vorgebohrt haben, geht es weiter.

Montage des Bodens

Begonnen wird mit dem Boden: Legen Sie das Bodenbrett auf den Boden neben eine Zimmerwand. Geben Sie jeweils einen Tropfen Ponal Express Holzleim in die großen Dübellöcher auf dem Raumtrennerboden, setzen Sie die Dübel ein und verbinden Sie die Bohrlöcher zusätzlich mit einem etwa 5 mm breiten Leimstrang. Nun setzen Sie oben auf die Dübel einen weiteren Tropfen Holzleim auf.

 

Stecken Sie anschließend den linken Regalstollen auf die Dübel auf und richten Sie ihn an der Wand gerade aus. Das Eigengewicht des Holzes reicht zum Verpressen aus. Anschließend werden alle anderen Holzdübel in ihren zugehörigen Löchern mit einem Tropfen Leim fixiert.

Raumteiler-Montage

Stück für Stück wird der Raumteiler nun aufgebaut: Stecken Sie zunächst die unterste Stütze auf den Boden auf (einen 5-mm-Ponal Express-Holzleimstrang zum Fixieren nicht vergessen), dann, ebenso zusätzlich verleimt, den ersten Regalboden. Dann die nächste Stütze und so weiter.

 

Am Ende wird der rechte Stollen an den Raumteiler angesetzt, hier ist ein Helfer nötig um die einzelnen Bretter auszurichten. Sobald die rechte Stütze sitzt, wird der Deckel mit Holzleim am Raumtrenner montiert. Klopfen Sie alle Ecken des Raumtrenners nochmals mit einem Holzhammer ab und prüfen Sie die Rechtwinkligkeit aller Ecken und die Spaltmaße – es sollten keine zu sehen sein.

Raumteile fixieren und ausrichten

Sollte der Raumteiler aufgrund eines in Altbauten üblichen, nicht völlig ebenen Bodens schief dastehen, müssen Sie ihn mit Unterlegkeilen für Möbel ausrichten. Diese erhalten Sie entweder im Baumarkt oder im Möbelfachhandel.

 

Für die Trocknungsphase empfiehlt es sich, neben den Raumtrenner einige volle Getränkekisten zu stellen, die ihn exakt rechtwinklig halten und gegen die Wand drücken. Eine zusätzliche Kiste auf dem Deckelbrett sorgt für den nötigen Druck von oben. Nach etwa 24 Stunden können Sie die Kisten wegnehmen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Raumgefühl.

Sie interessieren sich für Möbel bauen?

Dann könnten folgende Themen ebenfalls von Interesse für Sie sein:

 

 

Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht:

 

Produktempfehlung

Ponal Express Holzleim Flasche 60g

Ponal Express Holzleim

  • Superschneller Holz- und Bastelleim
  • Schnell trocken in 5 Minuten
  • Frischer Leim mit Wasser entfernbar
  • Lösemittelfrei

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!