Zum virtuellen Hausrundgang!
Henkel Klebstoffe - Jetzt auch mobil
Die Henkel Montagekleber

Marken und Produkte:

Unsere Partner:

Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Wie sollte man Silikonfugen pflegen damit Sie länger halten?

Zunächst einmal ist es von Bedeutung, beim Kauf des Silikons darauf zu achten, dass dieses fungizid (pilzhemmend) ausgerüstet ist oder von dem Hersteller für den von Ihnen gewünschten Einsatzzweck freigegeben ist. Das größte Problem bei Silikonfugen sind jedoch nicht Verunreinigung durch Staub oder anderen Schmutz sondern die Gefahr von Pilzbefall. Pilze machen sich meist durch schwarze oder rötliche Flecken auf den Fugen bemerkbar. Meist treten Pilze im Bereich der Wannen- und Duschränder aber auch an Boden- und Wandanschlüssen auf.

 

Mit der richtigen Pflege und Wartung der Fugen können Sie jedoch die Haltbarkeit Ihrer Silikonfugen verlängern. Sie erkennen dadurch auch frühzeitig Probleme und können sofort Abhilfe schaffen.

 

  1. Silikonfugen nach dem Baden oder Duschen nochmals kurz abspülen. Damit werden Seifenreste, die ebenfalls ein idealer Nährboden für Pilze sind, entfernt.
  2. Die Silikonfuge mit einem Tuch trocken reiben. 
  3. Duschabtrennung geöffnet lassen und für Luftzirkulation sorgen (Fenster öffnen).
  4. Silikonfugen regelmäßig reinigen, d.h. mit einem nicht säurehaltigen Reiniger (z.B. flüssige Schmierseife oder handelsübliche Reiniger) gründlich abreiben, nachspülen und trocken reiben.

 

Auch wenn der Aufwand im ersten Moment sehr hoch erscheint, lohnt es sich. Denn Sie haben:

 

-  keine Kosten für die Erneuerung der Fugen,

-  immer schöne saubere Fugen und vor allem

keine gesundheitsschädlichen Schimmel-Sporen.

 

Wenn Silikonfugen jedoch großflächig mit Schimmel befallen sind, kann man sie nur noch vollständig erneuern.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.7 von 5. 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!