Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Anrührleim

Anrührleim ist ein ökologischer, kunststofffreier Kleber, der zum Kleben von harzigen und ölhaltigen Holzarten geeignet ist, das geschliffen oder sägerau sein kann. Der Leim ist ein Pulver, das in Wasser angerührt wird und sofort verarbeitet werden muss.

Am besten (dies bedarf einer gewissen Erfahrung von Menge und Verbrauch) wird nur die benötigte Menge angerührt, da übrig gebliebener Leim nicht aufbewahrt und später verwendet werden kann. Reste lässt man eintrocknen und kann sie dann über den normalen Hausmüll entsorgen oder auch im Garten kompostieren.

Anrührleim braucht zwar einige Zeit zum Trocknen, hat anschließend aber eine sehr große Bindekraft. Die Trockenzeit bzw. Presszeit beträgt ca. drei Stunden, beim Leimen unter Spannung etwa die doppelte Zeit. Nach der Presszeit sollte das verleimte Holz eine Ruhezeit von drei Stunden bekommen, nach dem Verleimen unter Spannung sogar eine Ruhezeit von 24 Stunden. Anschließend kann das Holz weiter verarbeitet werden.

Während der Verarbeitung lässt sich der Leim mit Wasser abwaschen. Der Kleber bleibt auch nach der Trockenzeit nur fest gegen Feuchtigkeit, aber nicht gegen Wasser.

Das anzurührende Pulver muss trocken, frostfrei, gut verschlossen und für Kinder unerreichbar gelagert werden.

 

 

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Anrührleim" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!