Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Arbeitsschutz

Um Gefahren bei der Arbeit mit Werkzeugen und auch Baustoffen vorzubeugen, ist es wichtig Schutzkleidung zu tragen. Auch bei dem Umgang mit Mörtel kann es oftmals zu Verletzungen wie Abschürfungen oder auch rissiger Haut kommen. Besonders bei ungeübten Heimwerkern ist darauf zu achten, stets gewisse Kleidung parat zu halten.

So schützt man sich richtig:

 

  • Der Meißel sollte Schutzgriffe haben. Die praktischen Kunststoffteile vermeiden Verletzungen bei Stemmarbeiten, da nicht gelungene Schläge besser abgefedert werden können.
  • Handschuhe schützen vor Verletzungen an den Händen.
  • Das Eincremen der Hände ist keine kosmetische Frage, sondern dient dem Schutz der Haut vor Austrocknen, vor allem bei Arbeiten mit alkalischen Baustoffen.
  • Bei erhöhtem Staubrisiko eine Staubmaske verwenden.
  • Augen schützen, wenn erhöhte Staubbelastung durch Bindemittel und Mörtel entstehen. Hier sollte eine Schutzbrille getragen werden.

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Arbeitsschutz" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!