Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Dämmkörnung

Bei einer Dämmkörnung handelt es sich um eine Dämmung, bei der das Dämmmmaterial in Körnerform in die zu dämmenden Zwischenräume eingebracht wird. Die meisten dieser Dämmungen sind nur bis zu einer Höhe von 6 cm geeignet, einige Materialien auch bis zu einer Höhe von 10 cm.

Als Hohlraumschüttung sind diese Dämmungen für Fußböden und für Decken geeignet und bieten neben der Wärmedämmung eine Reduzierung von Schallübertragung. Die Trockenschüttungen sind vor allem da gefragt, wo eine Dämmung mit wenig Eigengewicht gefragt ist. Nach dem Einbringen der Schüttdämmstoffe wird die Dämmung durch Abdeckplatten, z. B. Estrichplatten abgedeckt, die schwimmend verlegt werden.

Diese Schüttdämmstoffe können aus granuliertem Naturkork, hitzegeblähtem Vulkangestein oder gepressten granulierten Zellulosefasern bestehen.

 

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Dämmkörnung" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!