Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Dauerelastische Fugendichtmasse

Eingesetzt werden dauerelastische Dichtmassen häufig bei Dehnungsfugen, Anschlussfugen und Sanitärfugen. Denn: wenn sich ihre Umgebung mit der Zeit verändert/bewegt kann diese Art der Fugendichtmasse / Fugendichtungsmasse diese Bewegungen - bis zu einer gewissen Grenze - ausgleichen.  

 

Aufgebaut sind diese Fugendichtmassen meist auf Basis von Silikon, Polyurethan oder Acrylharzen. Zudem sind sie einkomponentig. 

 

Dauerelastische Dichtmassen haben die Eigenschaft, nach dem Auftrag gummi-elastisch zu werden. Dies geschieht immer von außen nach innen. Als Gegenprodukt, siehe auch: dauerplastische Dichtmasse

 

 

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Dauerelastische Fugendichtmasse" in unseren Anwendungen

  • Verfugen muss gelernt sein - wir zeigen es Ihnen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!