Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Duschen abdichten

Durch die permanente Beanspruchung der Fugendichtungsmasse, bspw. durch Spritzwasser beim Duschen oder durch intensives Reinigen, kann die Fugendichtmasse mit der Zeit porös und brüchig werden. Auch wenn Trennwände nicht aus Ziegeln, sondern aus Porenbeton oder Gipskartonplatten bestehen, kann das Problem aufkommen, dass sich eine Dehnungsfuge temperatur- oder materialbedingt bildet.  

 

Unabhängig von ihrer Qualität kann nach einer solchen Beanspruchung keine Fliese oder Fugenmasse mehr standhalten.

 

Erst bilden sich kleine Haarrisse. Hier kann die Feuchtigkeit problemlos eindringen. Sobald die Feuchtigkeit eingedrungen ist, wird das darunter liegende Baumaterial beschädigt. Ist dieser Grundstein einmal gelegt, wird sich das Untergrundmaterial bewegen und die Feuchtigkeit immer weiter eindringen bis es schließlich zu erheblichen Bauschäden kommt.

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Abdichten von Duschen" in unseren Anwendungen


Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!