Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Feuchtes Mauerwerk

Feuchtes Mauerwerk entsteht unter anderem durch aufsteigende Feuchtigkeit, wenn die Abdichtung im Fundament porös geworden sind oder beschädigt wurde.

Das Mauerwerk oder die Wände mit Erdberührung müssen daher die Möglichkeit haben, auszutrocknen.  Um das zu erreichen kann man diffusionsoffene Putze (Beispielsweise Sanierputze) einsetzen. Neben diesen Putzen sollte man jedoch auch diffusionsoffene Anstriche benutzen. Geeignet hierfür sind zum Beispiel Silikatanstriche, die feuchtes Mauerwerk bekämpfen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!