Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Haftklebstoff

Unter Haftklebstoff versteht man einen nicht aushärtendem Klebstoff, wie z.B. auf Klebebändern,  Aufklebern, Etiketten oder selbstklebenden Notizzetteln. Haftklebstoffe lassen sich einfach wieder ablösen.

 

Es gibt drei verschiedene Anwendungsarten von Haftklebstoff:

  • wiederverklebbarer Haftklebstoff: Diese werden beim Ablösen nicht beschädigt und können somit wieder verklebt werden (z.B. Papiertaschentuch-Verpackungen)
  • lösbarer Haftklebstoff: Diese können ohne Rückstände entfernt werden, aber im Gegensatz zu wiederverklebbaren Systemen nicht wieder verwendet werden. Sie haben aber eine höhere Klebkraft.
  • permanent klebender Haftklebstoff: Werden zum Beispiel für Außenspiegel, Schutzleisten, Spiegelklebungen, Anwendungen im Fensterbau und Fassadenbau, oder Mobiltelefone benutzt. Permanente Haftklebstoffe werden beim Ablösen sichtbar, verändert oder zerstört.

 

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.3 von 5. 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!