Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Hohlräume ausfüllen

Bei Neu- und Umbauten, aber auch bei kleinen Reparatur- oder Renovierungsarbeiten treten nicht selten Hohlräume, beispielsweise in Wänden, auf. Sofern die Statik des Bauteils von diesem Hohlraum unberührt bleibt, kann der Hohlraum schnell und problemlos mit Polyurethan (PU)- Schäumen gefüllt werden.

 

Neben dem schnellen Füllen dämmen PU-Schäume gleichzeitig. Bei sehr großen Hohlräumen ist es ratsam, in mehreren Schichten mit Arbeitspausen und zusätzlichem Befeuchten zu schäumen oder alternativ zweikomponentige Schäume einzusetzen.

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Ausfüllen von Hohlräumen" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!