Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Insektizid

Insektizide sind Schädlingsbekämpfungsmittel, die Insekten in den verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung töten. Die meisten Insektizide sind Nervengifte.

 

Sie werden als Atemgifte, Fraßgifte und Kontaktgifte vertrieben und werden in Gasform (Spray), flüssig, als Pulver oder Granulat angeboten.

 

Besonders in Wohnräumen sind unbedingt die Sicherheitshinweise auf den Mitteln zu beachten, da die Gifte bei unsachgemäßer Anwendung auch beim Menschen schwere Schäden hervorrufen können.

 

Bestandteile von Insektiziden sind unter anderem Pyrethrum, Zimtöl (Naturstoffe), Pyrethroide, Chlorkohlenwasserstoffe, Pyridylmethylamine, Nikotinverbindungen und Carbamate.

 

Bei Holz sind die gängigsten Schädlinge der Hausbock, der gewöhnliche Nagelkäfer, der braune Splintholzkäfer, die Holzwespe und deren Larven.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!