Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Kellerabdichtung außen

Zur Abdichtung bzw. Imprägnierung der Außenseiten von Kellerwänden werden im Normalfall Abdichtschlämme benutzt.

 

Unter Abdichtschlämmen versteht man in der Bautechnik Abdichtungen mit kunststoffvergüteten Zementschlämmen, die in Schlämmtechnik, also dicker als ein Anstrich, mit Deckenbürste oder Glätter aufgetragen werden. Sie dienen sowohl der Bauwerksabdichtung als Vertikalsperre oder dem Oberflächenschutz von Beton.

 

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!