Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Mauer- und Rohrdurchbrüche ausfüllen

Bei Sanierungen und Umbauten, aber auch bei kleineren Renovierungs- und Reparaturarbeiten müssen oftmals Heizungs- oder Wasserrohre und Kabelkanäle neu verlegt werden, so dass dafür Durchbrüche in Wänden und Decken nötig sind.

 

Sind die neuen Leitungen verlegt, müssen diese Löcher aus wärme- und schallschutztechnischen Gründen auch wieder ausgefüllt werden. Dafür hat sich vor allem Polyurethan-Schaum bewährt. Damit spart man nicht nur eine Menge Zeit, man erfüllt damit gleichzeitig und ohne zusätzlichen Materialeinsatz alle wärme- und schallschutztechnischen Anforderungen.

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Ausfüllen von Mauer-und Rohrdurchbrüchen" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!