Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Oberflächenfestigkeit / Tragfähigkeit prüfen

Kreidender Abrieb
Klebebandtest

Das Gelingen des Tapezierens hängt entscheidend von der Beschaffenheit und Vorbereitung des Untergrundes ab.

 

Als Grundregel gilt:

 

Die Wand muss trocken, tragfähig, gleichmäßig saugfähig, sauber und glatt sein.

 

Unter Tragfähigkeit versteht man beim Kleben und Tapezieren die Oberflächenfestigkeit des Untergrundes. Nachfolgend einige Möglichkeiten zur Prüfung:

Als einfachste Methode kann die Kratz- oder auch Druckprobe genannt werden: Wenn beim Kratzen mit einem harten Gegenstand bei mäßigem Druck eine Beschädigung am Untergrund, wie bspw. ein Ausplatzen der Kratzstelle, auftritt, so ist die Oberfläche zu weich.

Alternativ kann man mit einem Daumennagel drücken. Wird die Druckfläche sichtbar markiert, ist auch hier der Untergrund zu weich.

 

Wird beim Reiben mit der Hand ein kreidender Abrieb festgestellt, könnte es sich um einen Leimfarbenanstrich handeln. Hier ist die Fläche gründlich mit Wasser und Tapetenablöser abzuwaschen. Handelt es sich um einen kreidenden Gipsputz, kann eine Grundierung mit Tapeziergrund Abhilfe schaffen.

 

Alte Dispersionsfarben-Anstriche testet man mit dem Klebebandtest auf ihre Tragfähigkeit; man drückt einen Streifen Klebeband fest auf die Anstrichfläche und zieht diesen dann ruckartig wieder ab. Kommt es dabei zu Absplitterungen von Anstrichteilen oder bleiben hiervon deutliche Reste am Band kleben, muss dieser Anstrich entfernt werden

 

 

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Oberflächenfestigkeit/ Tragfähigkeit prüfen" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!