Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Offene Zeit

Die offene Zeit ist die maximal zulässige Zeitspanne vom Auftrag eines Haftvermittlers bis zum Einbringen eines Dichtstoffs. Das Überschreiten der offenen Zeit kann zu Haftungsverlusten des Dichtstoffs führen.

Bei Klebstoffen bezeichnet sie die Zeit zwischen Materialauftrag und beginnender Hautbildung bzw. Erstarrungsbeginn.

 

Siehe dazu auch "Haftung von Dichtstoffen ohne Voranstrich".

 

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!