Diese Seite drucken  Diese Seite bewerten Diese Seite kommentieren

Wasserbelastete Bereiche besonders abdichten

Bei "wasserbelasteten Bereichen" handelt es sich nicht immer gleich um ein Schwimmbad. Als wasserbelastet gelten schon Bereiche, bei denen es durch Spritzwasser oder Regenwasser beispielsweise zu einer höheren Feuchtebelastung kommt. Dazu zählen neben den Swimmingpools Duschecken, Badewannen, aber auch Balkone und Terrassen.

 

Da kein zementärer Fliesenkleber und Fugenmörtel absolut wasserdicht ist, müssen die Untergründe, d.h. Wände und/ oder Böden vor dem Fliesenlegen besonders abgedichtet werden. Diese Abdichtungen nennt man "Alternative Abdichtungen".

 

Wie diese Abdichtung konkret aussieht bzw. was für Arbeitsschritte man erledigen muss und welche Produkte sich für die jeweiligen Probleme anbieten, ist in den folgenden Beiträgen zusammengestellt.

 

Nutzen Sie unser Wissen zum Thema "Wasserbelastete Bereiche abdichten" in unseren Anwendungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Seite bewerten möchten:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen



Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Nutzern nicht angezeigt





Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren im Henkelhaus!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!